Home | Impressum | Sitemap | KIT
ATIS Logo

Kontakt
Abteilung Technische Infrastruktur

Am Fasanengarten 5
Geb. 50.34 / Raum 007

D-76131 Karlsruhe

Tel.: 0721 608 - 44321
Fax: 0721 608 - 46699

atisVxe1∂lists kit edu

Wegbeschreibung

_______________________

 

Fakultät für Informatik

_______________________

 

Wartungs- und Störungsmeldungen

KIT-Mailadressen

Bedienstete des KIT erhalten ein Schreiben der Verwaltung in dem ihnen eine Benutzerkennung ein initiales Passwort und Ihre KIT-Email-Adresse mitgeteilt wird.

Personen die keine Bediensteten des KIT sind (z.B. Stipendiaten, evtl. Gastwissenschaftler) können nur auf Antrag eine KIT-Mailadresse erhalten. Um das entsprechende Antragsformular zu erhalten wenden Sie sich bitte an das BIT8000 (Tel. (0721) 608-8000).

Wenn Sie eine KIT-Mailadresse haben, können Sie sich am KIT-Mitarbeiterportal (http://intra.kit.edu) anmelden. Benutzerkennung und KIT-Mailadresse sind bei der Anmeldung gleichwertig.

 

1. Aktivierung der KIT-Mailadresse

Wenn Sie angemeldet sind, sehen Sie die folgende Webseite (Abb.1):

 KIT-intra-2.jpg

Abbildung 1

Ihrer KIT-Mailadresse ist, wie auf dieser Webseite (Abb.1) beschrieben (letzter Punkt), ein RZ-Postfach eines RZ-Benutzerkontos (RZ-Account) zugeordnet. Auf dieses Postfach müssen Sie nun eine Weiterleitung einrichten. Den Anmeldenamen (Login) für das RZ-Benutzerkonto sehen Sie wenn Sie über diesen Punkt, Weiterleitung Ihrer KIT-E-Mailadresse, auf die nächste Webseite (Abb.2) wechseln.

Im Beispiel in Abb.2 bedeutet dies, der Anmeldename (Login) für den zugehörigen RZ-Account ist ka123. Diesem ist standardmäßig die Mailadresse ka123Rxl2∂rz uni-karlsruhe de zugeordnet.

Wenn Sie sich hier anmelden (ka123+Passwort) wird (immer) automatisch eine Weiterleitung für Ihre Mails an Ihre KIT-Mailadresse vorname nachnameFgn2∂kit edu nach ka123Vxn3∂rz uni-karlsruhe de konfiguriert. Sie erhalten eine entsprechende Benachrichtigungsmail an Ihre KIT-Mailadresse die damit schließlich in Ihre Mailbox für ka123Tqz0∂rz uni-karlsruhe de ausgeliefert wird.

 KIT-intra-3.jpg

Abbildung 2

Hinweis: Sollten Sie Ihr Passwort zu Ihrem RZ-Benutzerkonto nicht kennen, können Sie dies beim Service Desk des SCC, dem BIT8000 (Tel. (0721) 608-8000) neu setzen lassen.

Damit ist die Aktivierung Ihrer KIT-Mailadresse abgeschlossen.


Über den Punkt E-Mail-Alias können Sie Ihrer KIT-Mailadresse vorname nachnameVts4∂kit edu eine (gleichwertige) Alias-Adresse, beispielsweise nachnameSsg9∂kit edu zuordnen.

 

2. Nächster Schritt – Weiterleitung auf Ihre Mailadresse nameTvo3∂institut uni-karlsruhe de

Sie können Ihre KIT-Mails auf ein anderes Mailkonto weiterleiten, z.B. auf Ihr Mailkonto auf dem zentralen Mailserver der Fakultät für Informatik. Dazu müssen Sie, entsprechend dem obigen Beispiel in Abb.2, nun eine Weiterleitung für die Adresse ka123Ypi6∂rz uni-karlsruhe de auf Ihre Mailadresse/ihr Postfach in der Informatik, z.B. nameTmg9∂institut uni-karlsruhe|uka.de, einrichten. (Direkte Weiterleitungen von vorname nachnameWhn2∂kit edu auf xyzDes2∂institut uni-karlsruhe|uka.de sind nicht konfigurierbar.)

D.h. es wird dann eine Mail an vorname nachnameFwa5∂kit edu auf ka123Zij9∂rz uni-karlsruhe de und schließlich auf nameBmc8∂institut uni-karlsruhe de weitergeleitet. Damit wird die Mail in Ihr Postfach auf einem Mailserver der Fakultät ausgeliefert.

Dies können Sie über das Web-Formular unter https://www.rz.uni-karlsruhe.de/cgi-bin/bvforward konfigurieren (s. Abb.3). Als "Domain" ist in diesem Formular "interim.uni-karlsruhe.de" anzugeben.

KIT-intra-4.jpg 

Abbildung 3

3.Weitere Informationen

  • Seit 28.09.09 sind lt. einem Rundschreiben des Rektorats nur noch KIT-Mailadressen in der Korrespondenz nach außen zu verwenden. Daher sollten Sie in Ihrem Mail-Programm die Konfiguration für „From“ und „Reply-to“ auf Ihre KIT-Mailadresse vorname nachnameNxz6∂kit edu  umstellen (bislang steht dort wahrscheinlich vorname nachnameIab3∂institut uni-karlsruhe|uka.de oder nameCzo5∂ira uka de). Anschließend werden Antworten von außen dann an ihre Mailadresse vorname nachnameLyt2∂kit edu geschickt und von dort über die oben konfigurierte Weiterleitung in Ihr Postfach in der Informatik ausgeliefert.
  • Entsprechend dem Rundschreiben muss auch ein KIT-konformer „Mailfooter“ verwendet werden (siehe dazu: http://intranet.kit.edu/signatur.php)
  • Sollten Sie bislang Ihre Mails mit einem Zertifikat der Uni-PKI (Public Key Infrastructure) signieren, sollten Sie ein neues, auf das KIT ausgestelltes, Zertifikat beantragen; siehe dazu http://www.scc.kit.edu/KIT-Umstellung/53.php:

    „Ich nutze zur E-Mail-Signatur einX509-Zertifikat. Muss ich etwas ändern?
    Ja! Schlüssel (öffentlich und privat) sind mit der der Absenderadresse verbunden. Nun hat sich ja gerade diese geändert.
    Deshalb sollten Sie sich – bevor Sie erneut eine signierte Nachrichtversenden – ein neues Schlüsselpaar und einen Zertifikatantrag erstellen. Dies können Sie auf der DFN-Zertifikatseite
    https://pki.pca.dfn.de/kit-ca/cgi-in/pub/pki?cmd=getStaticPage;name=index;id=1&RA_ID=0.
    vornehmen.“

    Sie müssen allerdings für die Bestätigung des Zertifikatsantrags beim BIT8000 des SCC vorbeigehen, da eine Bestätigung für KIT-Zertifikatsanträge, so wie bisher für „Uni-Karlsruhe-Zertifikate“, durch die ATIS derzeit noch nicht vorgesehen ist.