Home | Impressum | Sitemap | KIT
ATIS Logo

Kontakt
Abteilung Technische Infrastruktur

Am Fasanengarten 5
Geb. 50.34 / Raum 007

D-76131 Karlsruhe

Tel.: 0721 608 - 44321
Fax: 0721 608 - 46699

atisCja8∂lists kit edu

Wegbeschreibung

_______________________

 

Fakultät für Informatik

_______________________

 

Wartungs- und Störungsmeldungen

Viele Online-Angebote zwingen den Benutzer bei der Anmeldung, seine E-Mail-Adresse preiszugeben. Dabei kann der Surfer oft nicht sicher sein, dass der jeweilige Betreiber keine Adressen an Spammer weitergibt. Schlimmstenfalls findet er sein Postfach in der Folgezeit mit Werbemail überschüttet. Zwei kostenlose Dienste wollen einen Ausweg bieten und verfolgen dabei ähnliche Konzepte: Mailexpire und Spam Gourmet richten E-Mail-Accounts auf Zeit ein.

Bei Mailexpire (http://www.mailexpire.com) muss der Benutzer nur seine tatsächliche E-Mail-Adresse und den Zeitraum angeben, während dessen die neue Adresse am Leben bleiben soll. Daraufhin erzeugt der Dienst eine oder auf Wunsch auch mehrere temporäre E-Mail-Anschriften, die mindestens 12 Stunden und maximal drei Monate aktiv bleiben können. In dieser Zeit leitet der Dienst die dort einlaufenden E-Mails an die tatsächliche Adresse des Benutzers weiter - danach nicht mehr. Auf diese Weise brauchen zwielichtige Anbieter die Original-E-Mail-Adresse des Kunden nie zu Gesicht zu bekommen.

Bei Spam Gourmet (http://www.spamgourmet.com) muss sich der Benutzer einen Usernamen geben. Danach kann er bei Bedarf beliebig viele Adressen der Form <irgendwas>.x.<Benutzername>@spamgourmet.com nutzen. x gibt dabei an, wie oft an diese Adresse eine E-Mail versendet werden darf, der Maximalwert liegt bei 20. Wie Mailexpire ist auch Spam Gourmet ein reiner Weiterleitungsdienst, der keinen Mail-Versand über seine Server erlaubt. Laut Selbstauskunft 'verspeist' der Dienst mehr als 1000 E-Mails am Tag; nur gute hundert liefert er täglich aus.

 

Entnommen aus der c't 2002, Heft 5, Seite 72